1. Düsseldorfer Gesprächskreis Kartellrecht (29.10.2008)

zum Thema: "Die Rechtssache Xella/Nord-KS im Schnittpunkt von Kartellrecht, Gesellschaftsrecht und Europarecht"

Am 29.10.2008 eröffnete Professor Dr. Christian Kersting, Inhaber des kartellrechtlichen Lehrstuhls an der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität, auf Schloss Mickeln den 1. Düsseldorfer Gesprächskreis Kartellrecht, der als informeller, intensiver Meinungsaustausch unter Kartellrechtsexperten konzipiert ist. Zur Auftaktveranstaltung im „blauen Salon“ von Schloss Mickeln konnte er einen ausgewählten Kreis von Vertretern der Forschung, der Anwaltschaft, des Bundeskartellamtes sowie Richter und Richterinnen des Oberlandesgerichts Düsseldorf und des Bundesgerichtshofs begrüßen. Nach kurzen einführenden Vorträgen wurden in vertraulicher Atmosphäre angeregt die Probleme und möglichen Folgen der Rechtssache Xella/Nord-KS im Schnittpunkt von Kartellrecht, Gesellschaftsrecht und Europarecht diskutiert.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenInstitut für Kartellrecht